62. Tribologie-Fachtagung

Online 27. – 29. September 2021

Auch die 62. Tribologie-Fachtagung vom 27. bis 29. September 2021 wird wieder als Online-Veranstaltung stattfinden. Die durchweg positiven Rückmeldungen aus dem vergangenen Jahr haben gezeigt, dass auch in diesem Format eine erfolgreiche Tagung gestaltet werden kann.

Schwerpunktthema 2021: Nachhaltigkeit durch Tribologie

Passend zum diesjährigen Schwerpunktthema wird sich der Eröffnungsvortrag auf die beiden GfT-Expertenstudien „Tribologie in Deutschland“ beziehen, die klar aufzeigen, welch großen Beitrag dieses Fachgebiet zur CO2-Reduzierung, Ressourcenschonung und nachhaltigem Wirtschaften leisten kann.

Besonders freuen wir uns auf zwei weitere Plenarvorträge aus den Reihen der UNITI und des VDMA, in denen es um E-Fuels und den digitalen Produktpass gehen wird. Den Fachvorträgen zum Schwerpunktthema wird ein Vortrag vorangestellt, der die Auswirkungen der Nachhaltigkeit auf das Wirtschaftswachstum aus volkswirtschaftlicher Sicht darstellt.

Neu in diesem Jahr ist die digitale Fachausstellung. Sie dürfen auf Ihren Besuch an den virtuellen Ausstellungsständen gespannt sein.

Das Tagungsprogramm ist mit fast 80 Vorträgen umfangreicher als im letzten Jahr. Auch im Online-Format sind das DFG-Schwerpunktprogramm „Fluidfreie Schmiersysteme mit hoher mechanischer Belastung“ und das BMWi-Forschungsfeld „Tribologie“ wieder mit eigenen Sessions vertreten.

Bitte achten Sie auf die Aktualisierungen in unserem Kurzprogramm.

Wir hoffen, auch in diesem Jahr wieder ein attraktives Online-Programm zusammengestellt zu haben. Trotzdem würden wir uns wir natürlich freuen, Sie im kommenden Jahr wieder persönlich in Göttingen begrüßen zu können.


Tagungsgebühren:

  • TeilnehmerInnen 390 €
  • TeilnehmerInnen GfT/DGMK Mitglied 350 €
  • Vortragende 250 €
  • Hochschulangehörige (ohne Prof./Inst.-leiterInnen) 300 €
  • im Ruhestand oder arbeitssuchend 100 €
  • StudentInnen (bis Master/Diplom) 50 €

 


Ihre Anmeldung zur Fachtagung

 

Sie haben noch Fragen?

Wir stehen Ihnen gerne unter der Rufnummer +49 (0) 2461 340 79 38 für die Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung.