Fortbildung

GfT-Lehrgang

Grundlagen der Tribologie – Elemente und Funktion tribologischer Systeme

Tribologie ist überall. In unserem täglichen Leben sind wir ständig, bewusst und unbewusst, von tribologischen Systemen umgeben und nutzen diese.

Definition gemäß GfT-Arbeitsblatt 7 und der ehemaligen DIN 5032: 

 „Tribologie ist die Wissenschaft und Technik von aufeinander einwirkenden Oberflächen in Relativbewegung. Sie umfasst das Gesamtgebiet von Reibung und Verschleiß, einschließlich Schmierung, und schließt ent­sprechende Grenzflächenwechselwirkungen sowohl zwischen Festkörpern als auch zwischen Festkörpern und Flüssigkeiten oder Gasen ein“.

Gute Kenntnisse der Tribologie sind eine Grundvoraussetzung für die Erzielung von Energieeffizienz und Ressourcenschonung in allen Bereichen der Technik. Die aktuelle Klimadebatte verdeutlicht, dass diese in Zukunft noch wichtiger werden.

Mit unserem Lehrgang möchten wir, mithilfe der dafür gewonnenen Experten, dazu beitragen, Kenntnisse zur Tribologie und zu tribologischen Systemen zu vertiefen und zu verbreiten. Der Lehrgang richtet sich an alle, die mit Reibungs-, Schmierungs- und Verschleißproblemen zu tun haben.

Hier finden Sie alle Informationen zum Lehrgang.

Zur Anmeldung nutzen Sie bitte dieses Formular.